Kreispokal 2014/15

Pokalspielleiter: Norbert Krevert

Teilnehmer: 28 Mannschaften

Die Spiele werden gemäß § 49–50 in Verbindung mit § 48 FSpO/WFV durchgeführt.

 

Die Spieltermine sind wie folgt festgelegt:

1. Runde: 02.09.14 – 04.09.14

Achtelfinale:  21.10.14 – 23.10.14

Viertelfinale: 11.11.14 – 13.11.14

Halbfinale: 14.04.15 – 16.04.15

Finale: 04.06.15

 

Alle Vereine haben die Möglichkeit, sich für das Finale beim Pokalspielleiter zu bewerben. Allerdings wird erst entschieden, wenn die Finalisten feststehen. Geographische Blicke werden dabei berücksichtigt. Ein Finalteilnehmer kann nicht das Finale ausrichten

 

Die Spiele können vorgezogen werden. Sollten sich die Vereine nicht auf einem Termin einigen, gilt der letztgenannte Termin. Nachholspiele in der Meisterschaft oder Pokalspiele auf Verbandsebene haben Vorrang. Bei Spielausfall wird der Termin vom Pokalspielleiter neu angesetzt.

Die späteste Anstoßzeit im Pokalspiel ist 19.30 Uhr. Spätere Anstoßzeiten sind nur zulässig, wenn sich beide Vereine mit der Zeit einverstanden erklären.

 

Die klassenniedrigere Mannschaft hat Heimrecht, das im gegenseitigen Einvernehmen getauscht werden kann.

 

Bei Gleichstand nach 90 Minuten folgt eine Verlängerung von 2×15 Minuten. Sollte dann noch kein Sieger ermittelt sein, folgt ein Elfmeterschießen.

 

Die Heimelf trägt die Schiedsrichterkosten. Sollte Eintritt genommen werden, wird mit dem Abrechnungsbogens des Verbandes abgerechnet.

 

Zu den Spielen haben die Vereine Linienrichter zu stellen, deren Mindestalter 18 Jahre sein muss.

 

Die Schiedsrichter werden über das dfbnet angesetzt. Sollte das Spiel verlegt werden, ist der SR vom Heimverein unbedingt zu informieren.

 

Der Kreisvorstand wünscht den Mannschaften viel Erfolg!