Durchführungsbestimmungen

Teilnehmer: 68 Mannschaften

Die Spiele werden gemäß § 49–50 in Verbindung mit § 48 FSpO/WFV durchgeführt.
Wenn mehr als 64 Mannschaften gemeldet werden spielen die Kreisliga C und B
(Spieljahr 2015/16) eine Qualikationsrunde. An der Hauptrunde können maximal 64 Mannschaften teilnehmen.

Qualikationsrunde mit 4 Spielen am 21.07.2015 (Dienstag) bis 26.07.2015 (Sonntag)

Hauptrunde: 64 Mannschaften

1. Runde mit 32 Spielen am 08.08.2015 (Samstag) bis 13.08.2015 (Donnerstag)
2. Runde mit 16 Spielen am 02.09.2015 (Mittwoch)
3. Runde mit 8 Spielen am 30.09.2015 (Mittwoch)
4. Runde mit 4 Spielen am 21.11.2015 (Samstag)
5. Runde mit 2 Spielen am 24.03.2016 (Gründonnerstag)
6. Endspiel am 05.05.2016 (Donnerstag – Christi Himmelfahrt)

DFB-Vereinspokalspiele
1. Teilnahmeberechtigt sind nur 1. Mannschaften, welche an den Meisterschaftsspielen
teilnehmen. Bei den Spielen auf Kreisebene hat die klassenniedrigere Mannschaft
Heimrecht, welches in gegenseitigem Einvernehmen getauscht werden kann.
Änderungen sind mir unbedingt mitzuteilen.

2. Auf Kreisebene findet unter den teilnehmenden Mannschaften der Kreisliga C und
B eine Auslosung der Qualikationsrunde statt. Die qualifizierten Mannschaften der
Kreisliga C und B die teilnehmenden Mannschaften ab Kreisliga A aufwärts findet
eine Auslosung der einzelnen Runden mit 64 Mannschaften statt. Der Austragungsort
für das Endspiel wird ausgelost.

3. Endet ein DFB-Pokalspiel nach 90 Minuten unentschieden, wird es um zweimal 15
Minuten verlängert. Ist danach kein Sieger ermittelt, wird er durch Elfmeterschießen
ermittelt. Eine verkürzte Spielzeit für DFB-Pokalspiele ist wegen der Einheitlichkeit
des Pokalwettbewerbs nicht gestattet.

4. Das Endspiel zur Ermittlung des Kreispokalsiegers ist ein Pflichtspiel und wird auf
einem neutralen Platz ausgetragen.

5. Die Kreise sind verpflichtet, ihre Meldung der auf Verbandsebene teilnehmenden
Vereine im DFB-Pokalwettbewerb mit kompletter Anschrift und
Klassenzugehörigkeit dem Pokalspielleiter Klaus Overwien bis spätestens 15.06.2016
zu kommen zu lassen. Es wird besonders darauf hingewiesen, dass später eingehende
Meldungen der Kreise nicht mehr berücksichtigt werden können.
Abstimmung der Spieltermine
Die Vereine müssen sich auf einen Spieltermin in den vorgegeben Zeitraum einigen
und per E-Mail oder telefonisch bestätigen.

Schiedsrichteransetzungen
Die Schiedsrichteransetzungen ergeben sich aus dem DFBnet ( POKALE )

Linienrichter
Zu den Spielen haben die Vereine Linienrichter zu stellen, deren Mindestalter 18
Jahre sein muss. Die Linienrichter sind im Spielberichtsbogen einzutragen.

Abrechnung
Die Abrechnung der Spiele ( Runde 1 bis 5 ) erfolgt nach der Finanzordnung FLVW.
Von der Einnahme sind abzuführen: 6,54 % Umsatz Steuer ( Vom Brutto) 10 % an
die Kreiskasse . Die verbleibende Summe wird gleichmäßig auf beide Mannschaften
verteilt. Der Heimverein zahlt die Schiedsrichterkosten, der Gastverein zahlt seine
Fahrtkosten. Abrechnungsformular unter (www.flvw- k24.de).
Die Abrechnungsformulare sind auch abzusenden wenn keine Einnahmen erzielt
wurden.

Die Abrechnung des Endspiels um Platz 1 und 2 erfolgt nach der Finanzordnung
FLVW. Von der Einnahme sind abzuführen: 6,54 % Umsatz Steuer.
Von der Brutto – Einnahme nach Abzug der MwSt. sind abzuziehen:
a) Der Platzverein erhält 15 % für den Platzaufbau.
b) Kreiskasse 10 %
c) Die Schiedsrichterkosten und der – assistenten.
d) Sonstige Kosten (Eintrittskarten, Ordnungsdienst).
e) Die verbleibende Summe wird gleichmäßig auf die 2 Mannschaften verteilt.

Bitte absenden an den Kreiskassierer!!!

Anschriften:

1. Pokalspielleiter: Helmut Thihatmar, An der Aa 39, 48329 Havixbeck,
Tel. 02507/7841, E – Mail: h-thihatmar@t-online.de

2. Kreiskasse: Horst Hagemann, Linckenstraße 7,
48165 Münster, Tel. 02501/8415 016/1622373

Der Kreisvorstand wünscht den Mannschaften viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Stellvertretener KV: Helmut Götz
Pokalspielleiter: Helmut Thihatmar